► Nächste Veranstaltung

am ??? um ??? Uhr im ???:

Buchpräsentation

Schlussbilanz – 30 Jahre Linzer Frühling"

Liebe/r Literaturinteressierte/r,

wir laden dich rechtzeitig per Newsletter zu unseren Veranstaltungen ein. Bei Interesse an diesem Service melde dich einfach hier mit deiner E-Mail-Adresse an:

E-Mail:
 

Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Lesung der VHS-Schreibwerkstatt

Donnerstag, 2. Juli 2015, 19.30 Uhr

im Wissensturm, Stadtbibliothek

Eintritt frei!

 

Mühsam ist es manchmal, sich den Text aus den Fingern zu saugen zu den Themen, die Kurt Mitterndorfer in seinen VHS-Workshops zum Thema kreatives Schreiben vorgibt.Das muss belohnt werden. Mit einer Lesung. Also werden auch heuer wieder als „krönender Abschluss“ die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der VHS Schreibwerkstätten von K. Mitterndorfer ihre Texte einem hoffentlich zahlreich erscheinenden Publikum zum Anhören und Nachdenken vortragen.


Lesung mit Beate Maxian

LITERATUR AUF DER DONAU

am Donnerstag, 16. Juli 2015, 19.30 Uhr

Salonschiff Frl. Florentine, Urfahrmarktgelände

Eintritt frei

 

1967 als Österreicherin in München geboren, verbrachte ihre Kindheit in Bayern, Österreich und im arabischen Raum, lebt als Autorin, Moderatorin und freie Journalistin in Oberösterreich. Intendantin des „Krimi Literatur Festival.at“.

Bestseller-Krimiautorin, zuletzt mit „Tod hinter dem Stephansplatz“ (Goldmann), dem vierten Teil der Sarah Pauli Krimis.

Auszeichnungen:

2011 Krimistipendium Literaturhaus Wiesbaden „Trio Mortale“.

2013 Nominiert für den Leo-Perutz-Preis „Tod hinter dem Stephansdom“

Beate Maxian | Foto: Michael Maritsch
Beate Maxian | Foto: Michael Maritsch

Lesung mit Bernhard Hatmanstorfer

LITERATUR AUF DER DONAU

am Donnerstag, 30. Juli 2015, 19.30 Uhr

Salonschiff Frl. Florentine, Urfahrmarktgelände

Eintritt frei


Geboren und aufgewachsen in Linz. Arbeitet als Bibliothekar und bringt sich als Tonscherben­sammler, Schreibianer und Altstraßenforscher ein. Wäre gerne mehr auf Reisen, bringt es aber selten fertig über die Grenzen Niederbayerns hinauszugeraten. Start der literarischen Veröffentlichungen im vorigen Jahrtausend. Verschiedene Auszeichnungen (z. B. Gesswein-Preis, Max von der Grün-Stipendium „Linzer Geschichtenschreiber“…), Bücher: „Der Hut der Hillary Clinton. Miniaturen“ (1996), „Die Salzstraße“ (mit Otto Ruhsam, 2008), „Linz eben. Einlassungen, Erkundungen & das Warten auf etwas“ (2010)

Beiträge in Literaturzeitschriften und Anthologien.

Regelmäßige Online-Rezensionen zur Japanologie und Koreanistik im Netz.

Bernhard Hatmanstorfer
Bernhard Hatmanstorfer